Veganes Essen enthält keinerlei tierische Produkte, also auch keine Milch oder Eier. Die Richtung entwickelte sich aus dem Vegetarismus, der auf Produkte von getöteten Tieren verzichtet. Im Vegetarismus sind allerdings Milch, Eier oder Honig erlaubt. Veganes Essen jedoch darf nur von Pflanzen stammen. 

Warum ernähren sich Menschen vegan? 

Es gibt hierfür mindestens drei wesentliche Gründe: 

  • Veganer lehnen die Ausbeutung und erst recht die Tötung von Tieren ab. Mit Letzterem sind sie sich mit den Vegetariern einig, die Verwendung der Produkte lebender Tiere (Milch, Honig, Eier) schadet den Tieren jedoch per se nicht, sofern diese Verwendung nicht eine ungesunde Überzüchtung (zum Beispiel von Milchkühen) motiviert.
  • Ein gewichtiges Argument ist die Schonung der Umwelt, denn die zumindest die Fleisch- und Milchproduktion belasten diese in einem sehr erheblichen Maße. Dem stimmen neutrale Wissenschaftler zu.
  • Nicht zuletzt sind Veganer in bestimmter Hinsicht gesünder, nämlich offenkundig schlanker als die Mehrheit der Bevölkerung einschließlich der Vegetarier, die ja immerhin Milchprodukte, Eier und Honig konsumieren. Das wurde ebenfalls unter anderem durch diese vollkommen neutrale, unideologische Studie bestätigt.

Ist Veganismus wirklich komplett gesund? 

Leider nein, denn bestimmte Stoffe nehmen wir über tierische Produkte auf. Das sind: 

  • Calcium (vor allem in Milchprodukten enthalten)
  • Langkettige n-3-Fettsäuren, enthalten unter anderem in Fisch
  • Proteine aus tierischen Produkten
  • Vitamin D, das es pflanzlich fast nur in Pilzen gibt
  • Zink, Jod, Kreatin, Vitamin B12

Eisen nehmen Veganer zwar reichlich auf, allerdings benötigen sie mehr davon als Mischköstler. Auch hier gibt es also häufig Defizite. Daher experimentieren Veganer sehr oft mit verschiedensten Ernährungsvarianten ihrer pflanzlichen Nahrung. Sie essen beispielsweise viele Zuchtchampignons für ihr Vitamin D und viel Reis, Linsen, Quinoa, Bohnen, Nüsse und Soja für ihre Proteine.

Manche von ihnen greifen auch zu Nahrungsergänzungsmitteln und Vitamintabletten. Es bleibt dabei, und diese Wertung erfolgt wiederum vollkommen ohne jede Ideologie: Der Mensch gehört zu den Primaten, die nun einmal Allesfresser sind. Wir brauchen im Grunde auch tierische Nahrung, zumindest ist unser Organismus so programmiert. Allerdings sind auch praktisch keine Fälle bekannt, in denen jemand durch Veganismus ernsthaft krank wurde. 

Schmeckt veganes Essen? 

Auf jeden Fall. Dem Einfallsreichtum sind keine Grenzen gesetzt, das Würzen ist auch ausdrücklich unter Veganern erlaubt.

About Redaktion

Unsere Redaktion veröffentlicht regelmäßig interessante Beiträge über verschiedenste Themenbereiche ... Haben Sie auch ein spannendes Thema, worüber Sie gerne einen Artikel schreiben würden? ... Wenn ja, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Bild / Quelle:

  • (Beitragsbild: veganes-essen-gesund-trinken): © / Pixabay.com