Mit dem ZOE hat Renault das meistverkaufte Elektroauto in Deutschland auf den Markt gebracht. Durch die neue Stromer-Offensive aller Marken, insbesondere von VW, gibt es auch in Deutschland nun mehr Konkurrenz für Renault. In einem Interview hat der Deutschland-Chef Uwe Hochgeschurtz sich zu den Erwartungen im Markt geäußert.

Wachstumsmöglichkeiten für jeden in der Automobilindustrie

Hochgeschurtz meint: „Der Markt ist groß genug, dass alle wachsen können“ im Gespräch mit RP Online. Er geht davon aus, dass Renault „auf absehbare Zeit in Europa Marktführer bei Elektrofahrzeugen“ bleiben wird. Es wird spannend bleiben, ob Renault seine Marktposition auch in Deutschland halten kann.

Der Deutschland-Chef sagt, dass Renault auch einen Kosten- und Kompetenz-Vorsprung bei Elektroautos inne hat. Zugleich konnte die Auto-Marke aus Frankreich aufgrund des frühen E-Mobilitäts-Engagement bei der Qualität sowie im Handel viele Erfahrungen sammeln: „Und wir werden weitere Elektrofahrzeuge auf den Markt bringen. Bis 2022 wird Renault acht rein elektrische Modelle haben“.

Produktpaletten werden sich rasch wandeln

Uwe Hochgeschurtz geht auch davon aus, dass die meisten heutigen Hersteller den radikalen Wandel überleben werden, jedoch werden ihre Produktpaletten in zehn Jahren „völlig anders“ aussehen. Die Politik setze Rahmenbedingungen für künftig gefragte Produkte, mit denen die Konzerne der Automobilindustrie arbeiten müssen.

Der Renault-Manager gibt sich auch optimistisch hinsichtlich der Abhängigkeit von asiatischen Akkufertiger: „Natürlich steigt tendenziell die Abhängigkeit von Batterie-Produzenten, aber wir werden dafür weniger abhängig sein von fossilen Brennstoffen.“

Unter dem Strich seien die Autokonzerne „eher Gewinner“, da die Batterien die Primärenergie langfristig selbst produzieren könnten. Für die Lieferung von Akkus hat der Konzern langfristige Verträge ausgehandelt. Eine eigene Akku-Fertigung ist von Renault nicht geplant.

Ersatzteile werden günstiger

Zugleich werden die Ersatzteile bei Renault deutlich günstiger — sowohl für Verbrenner als auch für Elektroautos der Marke. Seitens Auto-Blogs heißt es immer wieder, dass keinesfalls die Ersatzteile aus der Werkstatt benutzt werden sollen, sondern dass der Einkauf selbst erledigt werden Sollte. Gute Ersatzteile finden Sie hier www.autoteilexxl.de. Wer über Online-Shops seine Ersatzteile bestellt, spart im Schnitt 18 Prozent.

About Redaktion

Unsere Redaktion veröffentlicht regelmäßig interessante Beiträge über verschiedenste Themenbereiche ... Haben Sie auch ein spannendes Thema, worüber Sie gerne einen Artikel schreiben würden? ... Wenn ja, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Bild / Quelle:

  • (Beitragsbild: renault-chef-wachstumsmoeglichkeiten-elektroauto-auto): © IsmaelMarder / Pixabay.com